Anselm König Band

Hermann Hesse Konzert

Anselm König hat den Hesse-Blues

Aktuelles Solo-Programm für Kultur-Cafés und Bibliotheken

Hermann-Hesse-Blues

Hörbeispiele:

Reiselied
Abschied
Schweinerei (Co-Sänger Max Mutzke)
Die Welt, unser Traum
Im Nebel
Schwarzwald
Liebe
Für Ninon
Stunden ohne dich
Lej Nair
Stufen

Mit seinem neuen Solo-Programm "Hermann-Hesse-Blues" tourt Anselm derzeit durch die Südstaaten, wie sich's gehört mit jener Lyrik Hermann Hesses, die Blues-verdächtig ist, weil sie von Reisefieber, sehnender Liebe und rastloser Suche nach innerer Heimat erzählt.

Blues - nebst den schwebenden Open Chords, rollenden Rhythmen, den Blue Notes und den gezogenen Gitarrenriffs braucht es da diese immer ähnlichen Geschichten vom toten Hund, leeren Kühlschrank und der weggelaufenen Frau, logisch. All das findet König bei seinem verehrten Glasperlenspielmeister auch wieder, wenngleich in umgekehrter Reihenfolge und mit anderen Parametern, also: Hesse läuft der Frau weg, verträgt keinen Veltliner mehr, darf Ruths Hund nicht killen... Ja, das ist schon schlimm aber auch schön schräg, voller Galgenhumor. Eine echte Künstler-Saga im Bluesformat, 100-prozentig wahr und bestens recherchiert!

Dokumente: